Wimmerwuchs

Wimmerwuchs

Für mich ein wunderschöner Anblick. Eine Buche mit Wimmerwuchs.

Heute habe ich bei meiner Waldrunde mal wieder einen schönen Baum gefunden. Diese schöne, große und ca. 100 Jahre alte Buche. Sie hat bis in ca. 10 Meter Höhe einen stark ausgeprägten Wimmerwuchs am Stamm. Das ist eine Wuchsanomalie, die noch nicht erschöpfend erforscht und erklärt wurde.

Selten an Buche dieser Wimmerwuchs.

Wimmerwuchs an Buchen ist eher seltener zu sehen, kommt aber an Nadelbäumen, Birken und Ahorn etwas öfters vor.

Manchmal ist zu lesen, dass dieser Wimmerwuchs etwas mit dem Standort des Baumes zu tun hat und an Bäumen im Hochgebirge öfters anzutreffen ist als an Bäumen im Flachland.

Sieht so aus, als habe der Baum zu viele Weihnachtsplätzchen verputzt ;).

Ich selber bin, wie heute auch wieder, meistens in OWL und Münsterland / NRW unterwegs. Also eher flaches Land. Dennoch treffe ich diese Wuchsform schon ein paarmal im Jahr an. Wenn auch nicht so deutlich ausgeprägt wie hier.

Dieser Wimmerwuchs verläuft immer quer zur Stammachse und wirkt manchmal wie viele kleine „Schwimmringe“ unter der Rinde.

So ein stark ausgeprägter Wimmerwuchs wie an dieser Buche wird zum Problem für die weitere Verarbeitung, da solch ein Holz nicht so stabil ist, wie Holz ohne diese Wuchsanomalie. Dieses Holz neigt zu einer verstärkten Rissbildung und Verformung.

Zum Größenvergleich, ein Bild mit Hand und Schon-Hammer.

Daher gelten solche Bäume als minderwertig und werden meistens nur als Brennholz gehandelt.

Das wird meiner Meinung nach diesem schönen Phänomen nicht gerecht, denn es gibt auch einiges positives über diesen seltenen Wimmerwuchs zu berichten:

Zur Herstellung seltener Furniere wird solches Holz von so mancher Manufaktur sehr gerne verarbeitet und in ganz einmaligen Holzwerkstücken verbaut.

Auch zur Herstellung von anderen kunsthandwerklichen Gegenständen ist dieses Holz recht beliebt. Zum Schnitzen und Drechseln zum Beispiel. Aber auch Musikinstrumente schmückt diese einmalige Holzmaserung oft mit ihrer ungewöhnlichen Struktur und macht so jedes Instrument zu einem einmalig schönen Stück.

Einen positiven Aspekt hätte ich noch:

So ein seltener und wunderschöner Baum kann Menschen wie mir, den Tag verschönern, weil ich mich sehr daran erfreue. Immer wieder – wenn man ihn stehen lässt.

In diesem Sinne. Machen wir also das Beste draus.

Liebe Grüße Klaus

Eine Antwort auf „Wimmerwuchs“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.